nepalwelt von A - Z

Home

Termine & News

Basisinfos

Reisealphabet

Trekking

Reiseberichte

NEPALTREFFEN

Lesen & Hören

Fotoalben

Interessantes aus
der Nepalwelt

Wer ist Wer  
& Was ist Was?

Links

Kontakt

Impressum

Disclaimer

 


 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Monat Shrawan und die Hindu-Frauen
[Der Monat Shrawan dauert 32 Tage und fällt in den Juli / August.]

Der Monat Shrawan steht ganz im Zeichen Shivas.
Die Nepalesischen Frauen zollen diesem Monat – und somit Shiva – besonderen Respekt.

Während dieses Monats – speziell an Montagen – kleiden sich die Frauen in rote und grüne Kleidung und besuchen die Tempel von Lord Shiva. Sie bemalen sich ihre Hände mit rotem Mehandi oder Henna. Insbesondere tun dies die verheirateten Frauen.

Auch das „ Montags – Fasten“ gehört zu den besonderen Verhaltensweisen während des Shrawan.
All diese Rituale dienen dazu, der Bitte an Lord Shiva Ausdruck zu verleihen, ihre Männer mögen ein langes Leben haben und ihre Ehe möge von Glück und Segen gekennzeichnet sein.

Aber auch ledige Frauen fasten.
Historisch betrachtet wird vermutet, dass unverheiratete Frauen durch ihr Fasten die Bitte an Lord Shiva richten, ihr zukünftiger Mann möge die guten Eigenschaften Shivas in sich vereinigen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass der Absatz von grünen und roten Saris, sowie der Verkauf von entsprechenden Armreifen und Perlen ein deutliches Plus verzeichnen.

Viele Hindu Frauen erklären aber auch, dass sie durch den Kauf der entsprechenden Kleidung, Schmuck und Kosmetik einen Beitrag zur Erhaltung der Hindu – Kultur leisten wollen.

Ladeninhaber berichten, dass "es zwar nur eine saisonale Arbeit sei, aber ein guter, zusätzlicher Verdienst von bis zu 2.500 Rupees pro Tag ist uns so sicher".

Die Kosmetikgeschäfte am Indra Chowk in Kathmandu dekorieren ihre Auslagen im Monat Shrawan besonders schön.

Der Brauch sich zu Shrawan besonders zu kleiden und zu schminken zieht sich durch alle soziale Schichten. Seien es nun Frauen aus den ländlichen Bereichen oder Frauen, die innerhalb der Gesellschaft einen besonderen Stand einnehmen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Shrawan ist die „Bol Bam“ Wallfahrt.
[Diese Wallfahrt hat ihren Ursprung in Indien. Baba Dham ist eine kleine Stadt im Deoghar Distrikt im nordöstlichen, indischen Staat Bihar; diese Tradition wurde von den Hindus in Nepal übernommen].

Die Wallfahrt im Kathmandutal führt die Gläubigen nicht nach Baba Dham, sondern in den heiligen Hindu-Tempel von Pashupatinath. Auf dem Pilgerweg rufen die Menschen "Bol Bam", das bedeutet "Sprich Shiva".

Traditionell wird diese Wallfahrt barfuss gegangen.

In Kirtipur bemalen sich die Frauen anlässlich
Newar New Year die Fußsohlen

 

nach oben
zurück zur Übersichtsseite Interessantes aus der Nepalwelt